D2 - Wa/De

News

D2 bleibt unbesiegt!

D2 - Waldkirch/Denzlingen 21:12 (13:6)

Am Sonntag 26.10. kam es in der heimischen Burdahalle zum vermeintlichen Topspiel in der Kreisklasse Nord. Erster gegen Zweiter, Freiburg gegen Waldkirch/Denzlingen. Beide Teams in der noch jungen Saison unbesiegt. Auch wenn die D2 in der aktuellen Saison in beeindruckender Manier zeigt wie gut sie als Team funktioniert, so hatten die Trainer doch einen gewissen Respekt vor den Gästen. Diese waren mit einem klaren 37:10 gegen Emmendingen in die Saison gestartet und hatten somit in der offensive ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Unsere Jungs stellen mit durchschnittlich nur 12 Gegentoren aber dafür auch mit die beste Abwehrreihe der Liga.
Somit stellten sich alle auf ein spannendes Spiel ein, doch das wurde es erfreulicherweise nicht wirklich.

Nachdem sich beide Teams etwas abgetastet hatten (4:3) legten unsere Jungs den ersten Zwischenspurt hin (8:3). Doch die Gäste wollten sich noch nicht geschlagen geben und kämpften sich nochmal heran (9:6). Das einzige was es in dieser Phase zu bemängeln gab ist die etwas zu geringe Chancenauswertung, doch das ist schon „jammern auf hohem Niveau“. Doch danach stand die Abwehr die letzten Spielminuten der ersten Hälfte und lies kein Gegentor mehr zu. Mit 13:6 ging es in die Pause und somit war schon so etwas wie eine kleine Vorentscheidung gefallen.
Doch bekanntlich ist ein Spiel erst mit dem Schlusspfiff endgültig entschieden. Somit war klar dass wir weiter kämpfen und nicht nachlassen wollten.

Über die zweite Halbzeit gibt es dann nicht mehr viel zu sagen. Die Abwehr stand weiter sehr gut, Clemens im Tor hatte einen sehr starken Tag und die Torwarttrainingeinheiten machen sich bei seinem Stellungsspiel langsam aber sicher auch positiv bemerkbar. Im Angriff zeigten die Jungs wieder einige schöne Spielzüge und so wurde es zu keinem Zeitpunkt mehr gefährlich und der Abstand ging nie unter 6 Tore. Obwohl man nur mit zwei Auswechselspielern angetreten war konnte sich das Trainerteam erlauben die beiden leicht angeschlagenen Spieler Alex (hatte seit mehreren Wochen nicht mehr trainiert und gespielt weil er verletzt war und sich als zusätzlicher Wechselspieler für ein paar Kurzeinsätze angeboten) und Cenk in den letzten Minuten auf der Bank sitzen zu lassen und somit keine langwierige Verletzung riskieren zu müssen.

Fazit: Wir haben jetzt schon mehr Punkte als in der vergangenen kompletten Saison. Die „weiße Weste“ steht uns sehr gut und wir wollen sie auch weiterhin behalten J

Die nächste Gelegenheit für einen Heimsieg gibt es schon am kommenden Sonntag 02.11. ab 11:45 Uhr in der Burdahalle. Dann geht es gegen die SF Eintracht Freiburg die ihr Auftaktmatch gegen Bötzingen mit 18:32 deutlich verloren haben. Aber davon lassen wir uns nicht täuschen und werden auch in den Herbstferien mit voller Konzentration trainieren.