E-Jugend

News

Die Jüngeren mussten ran!

HC Emmendingen - E-Jugend 10:19 (5:10)

Obwohl das Hinspiel gegen den HC Emmendingen erst zwei Wochen zurück lag, fand am vergangenen Sonntag bereits das Rückspiel im Rahmen der Turnierform statt.

Da das Hinspiel souverän mit 14:1 gewonnen wurde, galt daher die Devise: Heute spielen die jüngeren Spieler etwas mehr – Erfahrung sammeln!

Das Spiel begannen jedoch die erfahreneren Spieler des Jahrgangs 2002 und konnten, besonders dank der überragenden Wendigkeit von Finn Scheerer, schon nach einer Minute eine 3:0 Führung herausspielen.

Da das Ziel des Spiels jedoch kein Kantersieg war, wurden nun nach und nach die älteren Spieler durch jüngere ausgewechselt, bis die Spieler des Jahrgangs 2003 alleine dem Gegner gegenüber standen. Erwartungsgemäß ermöglichte dies dem Gegner mehr Möglichkeiten zum Tor zu gelangen und diese wurden dann auch genutzt.

Zur Halbzeit stand es dann „nur“ 10:5 für die Gäste aus Freiburg. Allerdings hatten sich die jüngeren Spieler bis dahin gut geschlagen und zumindest in der Abwehr einiges geboten. Angemahnt wurde in der Halbzeitbesprechung, das Freilaufen um anspielbar zu sein und die Genauigkeit beim Passen.

Leider war die Mannschaft zu Beginn der 2. Halbzeit jedoch sehr fahrig und musste mit mehreren Ballverlusten kämpfen, wodurch der Gegner auf 10:8 verkürzen konnte. Erneute Auswechslungen sorgten jedoch für mehr Sicherheit und Konzentration, wodurch der Endstand von 19:10 erspielt werden konnte.

Fazit: Auch die jüngeren Jahrgänge sind auf einem guten Weg, in der nächsten Saison eine starke E-Jugend zu werden, doch noch sind die älteren Spieler nicht gänzlich zu ersätzen.