Herren I

News

Herren 1 gewinnt Relegation

Herzschlagfinale in der Burdahalle / Franz Rees neuer Co-Trainer / Ortsvorsteher live dabei

Die SG FT1844-SV Kappel hat die Relegation der beiden Drittletzten in den Landesligen Süd und Nord für sich entschieden: In einem Herzschlagfinale setzte sich die Mannschaft des Trainergespanns Lars Bargmann/Manou Mormin am Samstag in der gut gefüllten Burdahalle vor den Augen des Ortsvorstehers Hermann Dittmers gegen den TS Ottersweier mit 25:22 durch. Das Hinspiel hatte Ottersweier mit 27:24 für sich entschieden. Aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore konnten die Freiburger die Relegation somit für sich entscheiden.

„Dramatischer geht es kaum. Wir sind stolz auf die Mannschaft. Immerhin mussten wir ohne Topscorer Jonas Monschein spielen und früh in der Partie auch noch auf Rückraumspieler Kilian Bartholomé verzichten“, so Bargmann, der ein Sonderlob für Keeper Tobias Schweizer parat hatte. Beim 12:9 war der Dreitorerückstand erstmals egalisiert, die Menge tobte, beim 21:18 waren es wieder drei Tore, aber immer wieder glichen die beherzt aufspielenden Gäste wieder aus (14:14, 21:21). In der Schlussphase aber setzte sich der größere Siegeswille durch.  Ortsvorsteher Dittmers gratulierte der Mannschaft herzlich. FT-Urgestein Götz Sachsenheimer drückte Bargmann nach dem Spiel Geld in die Hand, damit die ihren Flüssigkeitshaushalt wieder ausgleichen konnte.

Da die SG Muggensturm-Kuppenheim ihre beiden Spiele gegen die Vizemeister der Baden- und Württembergliga verloren hat, muss 1844-Kappel trotz des großen Kampfes den Gang in die Bezirksklasse antreten.

Marcus Sarafin neuer Trainer, Franz Rees neuer Co-Trainer

Nach der Verpflichtung des neuen Headcoachs Marcus Sarafin und Kreisläufer Charles Ertel konnte derweil nun auch der Posten des Co-Trainers wieder besetzt werden. Direkt nach dem Spiel sagte Franz Rees für die kommende Runde zu. Rees kennt die Mannschaft gut, er war bereits zusammen mit Matthias Gwarys in der Burdahalle an der Seitenlinie tätig. „Ich finde es super, dass der Franz das wieder macht“, kommentierte Abteilungsleiter Peter Schweizer. Man arbeite nun an weiteren Verstärkungen.

Für die SG spielten: Tobias Schweizer, Felix Gieger, Amos Cirlan 2, Stefan Decker 1, Christian Sallach 5, Felix Holm 7/3, Georg Scheffold, Felix Thatenhorst 4, Johannes Friedhoff, Kilian Bartholomé, Manuel Wolaschka 3, Ingo Albert 2.