Herren I

News

Herren 1 fahren Pflichtsieg ein

Herren 1 – TSC Blumberg 30:17 (15:10)

Erstmals in dieser Saison gingen die Herren 1 am Sonntag als Favorit in die Partie – schließlich kam mit dem TSC Blumberg der Tabellenletzte in die Burdahalle. Ein Sieg war daher Pflicht, um den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu verlieren.

Das Spiel begann, wie man es für den Abstiegskampf erwarten kann, sehr zerfahren und war geprägt von technischen Fehlern und vielen Ballverlusten. In der 15. Minute konnten sich die Gastgeber erstmals nennenswert auf 8:5 absetzten. Dass dieser Vorsprung zur Halbzeit nicht noch größer als das  tatsächliche 15:10 war ist einerseits der mangelnden Chancenauswertung geschuldet, andererseits aber auch der unkonzentrierten Abwehrleistung, die es den Blumbergern viel zu oft ermöglichte, in der Nahwurfzone zum Abschluss zu kommen.

Das Ziel in der zweiten Halbzeit war daher die Reduzierung dieser Fehler, um so den Sieg nicht mehr in Gefahr zu bringen und wenn möglich das bisher sehr negative Torverhältnis etwas zu verbessern. Die gelang zu Beginn der zweiten Hälfte auch sehr gut: die Abwehr stand gut und ließ kaum noch gefährliche Würfe auf das eigene Tor zu und darauf gestützt führten einige schnelle Gegenstöße zum Torerfolg, sodass man den Vorsprung in der zweiten Halbzeit kontinuierlich ausbaute. Als nach 60 Minuten die Sirene ertönte stand ein ungefährdeter 30:17 Erfolg auf der Anzeigetafel, ein Ergebnis, dass aufgrund der Überlegenheit in der zweiten Halbzeit auch in der Höhe gerechtfertigt war.

Man muss allerdings sagen, dass man dieses deutliche Ergebnis nicht überbewerten sollte – die kommenden Gegner werden mit Sicherheit schwerer zu schlagen als der TSC Blumberg. Schon nächste Woche müssen die Herren 1 nach Mimmhausen – eine Mannschaft die in dieser Saison schon einige Ausrufzeichen gesetzt hat – sowohl im Positiven als auch im Negativen. Mit einer guten und konzentrierten Leistung ist auch am Bodensee eine Überraschung möglich bevor in der darauffolgenden Woche der TV Pfullendorf zum letzten Heimspiel der Saison in die Burdahalle nach Freiburg kommt.