Herren II

News

Fünfter Sieg

Zweite schlägt St. Georgen 31:22

Der Tabellenvorletzte aus St. Georgen hatte vor Wochenfrist mit einem Remis gegen den Dritten aus Teningen für Furore gesorgt und so waren die Dreisamtiger gewarnt, wollten aber nach dem Sieg über Kenzingen den zweiten Doppelpack in Folge in der Burdahalle schaffen. Spannend haben wir es den Fans dabei nicht gemacht.
Trotz einiger Absagen boten wir einen guten Kader auf, die Stimmung in der Truppe war sehr gut, das Spiel gar nicht so schlimm, bis auf die Tatsache, dass man am Torwart eben vorbei werfen muss und nicht dagegen. Allerdings wurde die Wurfausbeute langsam besser und so konnten wir mit einem 16:10 in die Pause gehen. In der Pause wurde angesprochen, dass noch nichts erreicht ist und St. Georgen bis zur letzten Minute kämpfen würde. So kam es auch: Die Gäste nutzen die aufkommenden Schlafmützigkeit der Zweiten und verkürzten auf 18:15. Dann bekamen wir das Spiel wieder zunehmend besser in den Griff, konnten die Führung zeitweise bis auf acht Tore ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt stand die Deckung solide und vorne stieg die Trefferquote. St. Georgen, das nie aufgab, was Respekt verdient, spielte zum Schluss eine Manndeckung,  die uns letztendlich entgegen kam und so konnten wir einen nie gefährdeten Sieg einfahren – bereits den fünften.  Daran hatten erneut auch die beiden Keeper Peter Basler und – Hermann Dittmers ihren Anteil. Der sechste Tabellenplatz ist für die Zweite starke Platzierung, wäre die Mannschaft doch im Vorjahr fast abgestiegen.
Vor dem letzten Spiel in der Hinrunde legen sich aber tiefe Sorgenfalten auf die Stirne des Trainergespanns, das viele Verletzte und andere Ausfälle zu beklagen hat. Ob wir überhaupt in Bötzingen eine komplette Mannschaft stellen können, war beim Schreiben des Berichts noch nicht klar.
Es spielten im Tor: Hermann Dittmers, Peter Basler / Es trafen: Benedikt Endres 2, Georg Schillinger 2, Bennie Book 5/2, Lars Bargmann 2, André Dinnyés  12, Amos Cirlan 6/1, Yannick Richter 2/1, Mathias Haller 1/1.