Herren II

News

Zweite verliert nach großem Kampf gegen Heitersheim

27:25 (13:17)

Das Spiel in Heitersheim stand unter denkbar schlechten Vorzeichen: Nach dem Sieg gegen Kenzingen am vorigen Wochenende reduzierte sich der Kader der SG FT 1844/SV Kappel 2 aus beruflichen und privaten Gründen auf lediglich 7 Feldspieler, von denen Georg Schillinger durch eine Verletzung nur bedingt zur Verfügung stand. Aufgrund der Abwesenheit des Trikots Nr. 11 musste außerdem kurz vor Beginn des Spiels die Farbe der Trikots auf Weiß gewechselt werden. Jedoch wurde durch Spielertrainer Lars Bargmann aus der Entfernung ausreichend Flüssignahrung als Siegprämie in Aussicht gestellt, sodass die Motivation beim anwesenden Team deutlich erhöht war.

Aufgrund der beschränkten Wechselmöglichkeiten wurde von Ersatztrainer Benni Book die Devise ausgegeben, dem Spiel durch intelligent und sicher herausgespielte Tore unseren Stempel aufzudrücken und das Tempo aus dem Spiel zu nehmen, da Heitersheim mit einem vollen Kader antrat. Nach den ersten 20 Minuten stand es 12:12 und das Spiel wogte zwischen beiden Toren hin und her, wobei wir durch starke Einzelaktionen und Zusammenspiele in der Kleingruppe immer wieder zum Torerfolg kamen. Anschließend konnten wir uns bis zum Ende der ersten Halbzeit durch einfache Tore und eine kompakte Abwehr um den stark aufgelegten Tormann Peter Basler auf 13:17 absetzen.

In der Halbzeitpause wurden einige taktische Details besprochen, um den Spielstand weiter stabilisieren zu können. Allerdings zündete Heitersheim in der Folge einen Turbo und wir schlossen unsere Angriffe überhastet und unkonzentriert ab, sodass es bald 20:20 stand. In der Folge setzten wir uns wieder auf 20:23 ab, konnten dann aber aufgrund der schwindenden Kräfte diesen Spielstand nicht weiter verteidigen und konnten nur noch 2 weitere Torerfolge für uns verbuchen, während Heitersheim mit einfachen Tempogegenstoßtoren und durch Unkonzentriertheiten in unserer Abwehr auf 27:25 davonzog. Eine unberechtigte 2-Minuten-Strafe in der 59. Minute gegen uns tat ihr Übriges dazu.

Das Fazit des Spiels lautet: stark gekämpft, aber am Ende fehlt die Kraft. 

Das Zusammenspiel im Rückraum um Stefan Ansorge, Tonio Ihling und André Dinnyés verlief  durch einfache Spielauslösehandlungen und trotz fehlender Vorbereitung sehr gut und wir konnten zu schönen Toren kommen. Allerdings fehlt hier oft noch der letzte Funke Konzentration, um den Ball in die Maschen zu versenken. In Felix Wolf und Hendrik Gräwe verstärkten uns wiederholt zwei Spieler, welche im vergangenen Jahr noch in der A-Jugend zum Einsatz kamen. Sie konnten durch das Spiel in Heitersheim viel Spielpraxis bei den Herren sammeln und integrieren sich immer besser in das Zusammenspiel der Mannschaft. Tormann Peter Basler zeigt sich derzeit in unbestechlicher Form und konnte zahlreiche Torwürfe sowie 4 von 6 Siebenmetern entschärfen. Benni Book und Georg Schillinger warfen ihre Erfahrung in den Ring, führten die Mannschaft mit ihren Coaching-Tipps durch das Spiel und brachten in den entscheidenden Momenten die nötige Ruhe zurück in unser Spiel.

Das nächste Spiel der Zweiten steht am 11.10 um 16:10 Uhr im Rahmen des Heimspieltags der SG gegen Müllheim/Neuenburg 2 an. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer!

Für die SG spielten: Peter Basler (Tor), Georg Schillinger (1/1), Benjamin Book (2), Tonio Ihling (5), Felix Wolf, André Dinnyés (7), Hendrik Gräwe (1/1), Stefan Ansorge (9)