Wa/De3 - Herren2

News

Zweite aus der Spur – Niederlage in Waldkirch

Nach vielversprechendem Saisonbeginn hat die zweite Mannschaft die Erfolgsspur aktuell vehement verlassen. Es gab eine berechtigte 23:32-Niederlage bei der Reserve in Teningen, eine wahnsinnig unnötige 24:33-Heimpleite gegen den TV Herbolzheim, bei der die Mannschaft von Spielertrainer Lars Bargmann schon 19.14 geführt hatte, dann aber nach den Ausfällen von André Dinnyes und Martin Hurst sowie einer Roten Karte gegen Peter Basler ohne gelernten Torwart und zu fünft zuende spielen musste, dann, in absoluter Notbesetzung eine Klatsche gegen Bötzingen und am vergangenen Wochenende ebenfalls nichts Zählbares in Waldkirch, wo die Mannschaft kurz vor der Pause mit 12:9 führte und dann nach einem ganz schwachen zweiten Durchgang auch mit 20:33 unter die Räder kam. So findet sich die Zweite nun zwar nicht ganz im Tabellenkeller wieder, aber der Abstand zu den letzten drei Plätzen auf zwei Punkte zusammengeschrumpft ist.

„Wir müssen angesichts der Personallage in der Ersten immer wieder Spieler nach oben abgeben, aber das ist ja auch völlig normal“, sagt Bargmann. Auf der anderen Seite sei ein Einspielen eines festen Kaders so nicht möglich. Den Coach ärgert deswegen auch nicht die eine oder andere offensive Unzulänglichkeit, aber was in der Defensive aktuell geleistet wird, sei zu wenig, um nach einer Niederlagenserie wieder ein Erfolgserlebnis zu bekommen. Siege müsse man sich verdienen. Und aktuell sei der Aufwand, den die Spieler betreiben, einfach nicht hoch genug, um wieder zu punkten. An diesem Wochenende kommt mit dem TV St. Georgen eine spielstarke Mannschaft in die Burdahalle, gegen den die Zweite als Außenseiter aufs Feld geht.